Skip to Content
Pillar Pages

WebEDI – Digitale Lieferantenanbindung

Was ist WebEDI?

WebEDI ist eine Web-Schnittstelle für den elektronischen Datenaustausch, kurz EDI. Es bietet Unternehmen und ihren Geschäftspartnern einen browserbasierten Zugang zu Lieferdaten über das Internet, ohne die Notwendigkeit eines eigenen EDI-Systems zur Teilnahme am EDI-Verfahren. Hierbei erfasst der Lieferant die Daten manuell in einem Web-Portal, von wo aus sie dem Betreiber in derselben Form zur Verfügung gestellt werden, wie bei einer EDI-Verbindung. Unternehmen, die bereits ein klassisches EDI-Verfahren einsetzen, bietet sich durch WebEDI die Möglichkeit, mit geringem Zusatzaufwand auch kleinere, nicht EDI-fähige Handelspartner in die eigene EDI-Landschaft zu integrieren. Geschäftspartner ohne eigene EDI-Ausstattung nehmen somit trotzdem am EDI-Verfahren teil und können ihre zu übermittelnden Daten in maschinenlesbarer Form zur automatisierten Verarbeitung einreichen.

Prozesse und Funktionsübersicht des WebEDI-Verfahrens

Kunden und Lieferanten tauschen Geschäftsdokumente beim WebEDI-Verfahren ganz einfach über das Internet aus. Der Kunde bindet WebEDI an sein klassisches EDI-System an und aktiviert es im Idealfall auf einer B2B-Plattform. Weil sich über WebEDI Geschäftsdokumente als Webformular anzeigen lassen, können Lieferanten so auf die Daten zugreifen und diese beispielsweise als CSV-Datei herunter- bzw. hochladen. Beim WebEDI-Verfahren übernimmt der Lieferant somit die Verantwortung zur Auftragsüberwachung. Das heißt, als Lieferant müssen Sie selbst schauen, ob Bestellungen für Sie vorliegen. Eine vollständige WebEDI-Lösung setzt genau hier an und informiert automatisch über eingegangene Bestellungen und Abrufe. Neben der Bestellbenachrichtigung und -visualisierung ermöglicht sie zudem, Rechnungen und andere Handelsbriefe wie Lieferscheine und Bestellbestätigungen direkt im Web-Portal zu genieren und elektronisch an den Kunden zu versenden.

Einführung von WebEDI

Generell gibt es drei Bezugsmöglichkeiten von WebEDI, um mit Lieferanten Geschäftsdaten einfach elektronisch über das Web auszutauschen. Betreiben der WebEDI-Lösungen für Lieferanten

  1. als Inhouse-Lösung
  2. als Service eines IT-Unternehmens in der Private Cloud
  3. als Anbindung zum globalen Marktplatz eines IT-Dienstleisters in der Public Cloud

 

SEEBURGER unterstützt Sie bei der schrittweisen Einführung von WebEDI, beginnend mit einer Befragung und Partneranalyse über die Planung des Projekts bis hin zur zugehörigen Kampagne. Die SEEBURGER WebEDI-Lösung unterstützt alle relevanten Datenformate, Kommunikationsprotokolle und Anwendungsschnittstellen, während die SEEBURGER BIS Plattform eine automatisierte Verarbeitung von EDI- und WebEDI-Daten inklusive Monitoring und Compliance-Prüfungen bietet. Ihnen stehen die Optionen der Konfiguration mehrerer Prozesse als auch die Zu- und Abschläge auf Positions- und Belegebene zur Verfügung.

Eigenschaften, Nutzen und Vorteile von WebEDI

Unternehmen aller Branchen nutzen den digitalen Geschäftsdatenaustausch über das Web. Die Lieferantenanbindung per WebEDI bietet sich vor allem zur Beschleunigung des Roll-Outs von Bestellprozessen bei kleinen und mittelständischen Lieferanten an. Um die jeweils erforderlichen Geschäftsprozesse abzubilden, bedarf der Geschäftsdatenaustausch mit Lieferanten klassischer Basisprozesse, wie z. B. Bestellung, Lieferavis und Rechnung. Diese Bestellungen, Antwortdokumente oder Bestellbestätigungen kann der Lieferant dem Kunden über das Internet elektronisch und papierlos zustellen. Die Bestellverarbeitung und die Lieferplanung können dann ebenfalls über ein Web-Portal gepflegt, und Folgedokumente versendet werden. Daraus ergeben sich folgende Vorteile:

Schnelle und kundenbezogene Darstellung von Bestellungen

Hohe Prozesseffizienz – durchschnittliche Verkürzung von Zyklen im Bestellwesen von bis zu 35 Prozent, da Lieferanten sofort mit operativen Lieferprozessen starten können

Vorhandene EDI-Infrastruktur wird genutzt und ROI erhöht

Hohe Transparenz über den gesamten Lieferprozess zur Fehlerreduzierung

Abbildung von relevanten Logistik- und Verpackungsinformationen durch Standardisierung

So ermöglicht WebEDI Unternehmen der Automobilindustrie die sichere sowie nachvollziehbare Kommunikation und schnelle transparente und zuverlässige Prozesse mit externen Partnern. In der Fertigungsindustrie erhöht WebEDI sowohl die Integration der Lieferanten in die Prozessabläufe des Unternehmens als auch die Transparenz und Steuerbarkeit der Geschäftsprozesse. Für Konsumgüterhersteller und Handelsunternehmen minimiert WebEDI die Prozesskosten und Durchlaufzeiten des täglichen Austauschs von Geschäftsdaten, wie Bestellungen, Lieferscheine oder Rechnungen. Zudem erfolgt eine Optimierung der Bestandssituation beim Kunden durch das Bereitstellen von Verkaufszahlen (Sales Reports) und Bestandsinformationen (Inventory Reports).

Für Ihre Branche gelten spezielle Anforderungen?

Informieren Sie sich über die branchenspezifischen Lösungen von SEEBURGER!