Skip to Content

Digitalisierung im Einzelhandel

Rundum glückliche Kunden – mit personalisierten Einkaufserlebnissen, kürzeren Reaktionszeiten auf Anfragen sowie transparenten und pünktlichen Lieferungen

Harmonisieren Sie Ihre Vernetzungen im Einzelhandel

Personalisierte Kundenerlebnisse und eine nahtlose Retail-Journey durch Echtzeit-Datenaustausch innerhalb Ihres digitalen Ökosystems

Digitalisierung und Datenintegration über eine einheitliche Integrationsplattform werden im Einzelhandel immer wichtiger. Einzelhandelskunden fordern verstärkt nahtlose Einkaufserlebnisse, die im Zuge einer Multichannel-Strategie alle Online- und Offline-Touchpoints abdecken.

Auch die Integration von Drittanbietern für das Umwandeln etablierter E-Commerce-Plattformen in Marktplätze wird für Onlinehändler durch eine professionelle Digitalisierungsstrategie deutlich vereinfacht. Und wie können die Bestandsverwaltung, Leistungsplanung, Personalplanung und das Inventarmanagement für Einzelhändler effizienter gestaltet werden? Das Zauberwort heißt effektive Datenintegration.

Digitalisierung im Einzelhandel steigert die Kundenzufriedenheit und erhöht die Kundenbindung.

Business-Integration ist hierbei die Basis für eine störungsfreie, lückenlose Retail-Supply-Chain. Sie ermöglicht die Harmonisierung aller Einkaufskanäle durch Datenaustausch in Echtzeit über das gesamte digitale Ökosystem aus Lieferanten und Partnern.

Mit der SEEBURGER BIS Plattform lassen sich alle Prozesse einer Retail-Supply-Chain effizient und effektiv in Echtzeit miteinander verbinden, um Kunden rundum glücklich zu machen

Mehr als 14.000 zufriedene Kunden weltweit vertrauen auf SEEBURGER

  • Hama Logo
    Wettbewerbsfähige Handelsprozesse durch ERP-Harmonisierung und API-Strategie

    Das abwechslungsreiche Portfolio des weltweit führenden Herstellers und Distributors von Elektronikzubehör umfasst neben der Marke Hama viele Eigen- und Partnermarken. Ein großes Logistik- und Versandzentrum sowie 19 Standorte im Ausland und zahlreiche Handelsvertretungen sorgen für den internationalen Vertrieb, sowohl klassisch via EDI als auch über einen zunehmenden Onlinehandel. Die vielen Landesgesellschaften und Vertriebspartner bringen zahlreiche ERP- und Katalogsysteme mit sich. Diese müssen nicht nur aus technischer Sicht integriert, sondern auch für das Unternehmenscontrolling und vor allem für das Online-Business angeglichen werden. Hier muss binnen Sekunden darüber informiert werden, ob ein bestimmtes Produkt verfügbar ist – und die Synchronisierung im Hintergrund hundertprozentig funktionieren.

    Lesen Sie die gesamte Case Study hier
  • MEWA Textil-Management Logo
    Mehr Kundenservice beim Textilsharing durch Integration von Cloud-Diensten und Apps

    Jederzeit sicher, sauber, hygienisch und in ausreichender Menge verfügbar muss Berufskleidung sein. Um darüber hinaus den heutigen Erwartungen der Kunden gerecht zu werden, entwickelt MEWA, im Rahmen seiner Digitalisierungsstrategie, neue Serviceangebote und setzt in diesem Zusammenhang konsequent auf Cloud-Lösungen und mobile Apps.

    Die Kundenzufriedenheit steht hierbei im Mittelpunkt des Handelns. Für einen noch engeren Draht zu den Kunden optimiert MEWA so seinen Service durch die Einführung der mobilen Kunden-App „MEWA ME“ und einer neuen cloudbasierten Software für das zentrale Tourenmanagement. Für die richtigen Daten zur richtigen Zeit sorgt die zentrale Plattform SEEBURGER BIS; durch nahtlose Integration in die langjährige Backend-Betriebssteuerung von MEWA.

    Lesen Sie die gesamte Case Study hier
  • COOP Logo
    EDI, EAI und MFT – Coop nutzt die SEEBURGER Business Integration Suite für den elektronischen Datenaustausch jeglicher Art

    Coop nutzt die SEEBURGER Business Integration Suite als Datendrehscheibe und steuert mit ihr den Datenaustausch von und zum Unternehmen. Über die Suite werden monatlich ca. 3,5 Millionen Transaktionen und 900.000 Bestellungen abgewickelt. Dabei werden weit mehr Datentransportbedürfnisse abgedeckt als nur klassische EDI-Anbindungen. Der Datenaustausch mit ca. 500 Lieferanten erfolgt über fünf verschiedene Clearing Center in allen möglichen File-Formaten, die europaweit im Einsatz sind. Auch die Abwicklung der B2B-Prozesse der Divisionen Prodega und Howeg erfolgt über die Business Integration Suite. Neben den vielen klassischen EDI-Lieferantenanbindungen sind auch ca. 1.400 Lieferanten über die WebEDI-Plattform angebunden.

    Lesen Sie die gesamte Case Study hier

Schaffen Sie nahtlose Einkaufserlebnisse

Nutzen Sie das bewährte Know-how von SEEBURGER bei der Vernetzung und Integration der Wertschöpfungskette im Einzelhandel. Erreichen Sie Kunden über alle Einzelhandelskanäle, stellen Sie sicher, dass die Produkte immer vorrätig sind, personalisieren Sie das Kundenerlebnis, automatisieren Sie P2P-Prozesse und erhalten Sie Echtzeit-Transparenz in der Lieferkette. Das alles ist möglich mit den Omnichannel-Integrationsfunktionen der cloudbasierten SEEBURGER BIS Plattform.

Broschüren
Kostenreduzierung bei der Ablösung veralteter Plattformkomponenten mit der SEEBURGER Migration Suite
Alle Branchen, API, B2B/EDI, BIS Plattform, Cloud-Services, Managed File Transfer
Kostenreduzierung bei der Ablösung veralteter Plattformkomponenten mit der SEEBURGER Migration Suite
Broschüren
SEEBURGER | Nachhaltigkeitsbericht 2023
Alle Branchen, BIS Plattform
SEEBURGER | Nachhaltigkeitsbericht 2023
Whitepaper
Das ist wichtig für die erfolgreiche Umsetzung der E-Rechnungspflicht in Deutschland
Alle Branchen, E-Invoicing
Das ist wichtig für die erfolgreiche Umsetzung der E-Rechnungspflicht in Deutschland