Skip to Content
Icon arrows-decorative
Webcast | E-Invoicing
Webcast

Die verpflichtende B2B-E-Rechnung in Deutschland

Ab dem 01.01.2025 wird der Empfang von B2B-E-Rechnungen in Deutschland verpflichtend. Bereiten Sie sich vor!

Jetzt anmelden!
Zurück

Die verpflichtende B2B-E-Rechnung in Deutschland

Icon location-pin Webcast
Icon location-pin Online
Icon calendar 29. February 2024
Icon clock 10:00 - 11:00 CET (Berlin)
Jetzt anmelden!

Die E-Rechnung wird im B2B-Bereich in Deutschland verpflichtend. Dies wirft viele Fragen im Hinblick auf Gesetzgebung, Formate und den vorgesehenen Zeitplan auf. In ihrem Webcast am 29. Februar 2024 von 10:00 bis 11:00 Uhr werden die Referenten Andreas Pelekies und Svante Schubert unter anderem auf folgende Themen detailliert eingehen:

  1. Aktuelle Lage der Gesetzgebung und Wachstumschancengesetz: Wie gestaltet sich die aktuelle Gesetzgebung, und welche Rechnungsformate neben ZUGFeRD und XRechnung sind zulässig?
  2. Wie sieht der aktuelle Zeitplan aus? Wann ist die Einführung der verpflichtenden B2B-E-Rechnung in Deutschland geplant?
  3. Die europäische Norm für E-Rechnungen EN16931 und Standardisierung im CEN: Welche Rolle spielen EN16931 und die Standardisierung durch CEN im Kontext der B2B-E-Rechnung in Deutschland?
  4. Wichtigkeit von validen E-Rechnungen, heute und zukünftig (ViDA): Warum sind valide E-Rechnungen heute und in Zukunft so entscheidend, insbesondere unter Berücksichtigung von ViDA?
  5. Die großflächige Einführung der E-Rechnung in Deutschland erfordert eine große Anzahl von Ressourcen: Welche Empfehlungen für die Umsetzung und Priorisierung bei der Umsetzung gibt es?
  6. Einführungsempfehlungen und Readiness für Empfangsverpflichtung ab 01.01.2025 für ZUGFeRD und XRechnung: Welche Empfehlungen gibt es für die Einführung und Bereitschaft zur Empfangsverpflichtung ab dem 01.01.2025, insbesondere für ZUGFeRD und XRechnung?
  7. E-Rechnung außerhalb von Deutschland: Wie wirkt sich die Einführung der B2B-E-Rechnung in Deutschland auf Ihr internationales E-Invoicing außerhalb Deutschlands aus (Global E-Invoicing)?

Am Ende des Webcasts ist Zeit für Ihre Fragen und den Austausch mit den anderen Teilnehmern vorgesehen.

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich rechtzeitig auf die verpflichtende Einführung des B2B-E-Invoicing in Deutschland vorzubereiten. Melden Sie sich jetzt an.

Referenten

Andreas Pelekies
Andreas Pelekies

E-Rechnungsexperte

validool.org UG

Svante Schubert
Svante Schubert

Supply Chain Digitalisierung Internationale Standardisierung

Schubert Consultancy