Skip to Content
Icon arrows-decorative
e-invoicing
Webcast-Serie

E-Invoicing-Anforderungen

Die neuen E-Invoicing-Anforderungen 2024 und darüber hinaus.

Jetzt anmelden!
Zurück

E-Invoicing-Anforderungen

Icon location-pin Webcast-Serie
Icon location-pin Online
Icon calendar 18. June 2024
Icon clock 14:00 - 14:45 CEST (Berlin)
Jetzt anmelden!

Die Digitalisierung der B2B-Rechnung kommt in Europa nur sehr langsam voran. Deutschland hat sein Mandat am 22.03.2024 mit dem Wachstumschancengesetz verabschiedet. Es sieht eine Empfangspflicht ab 2025 und eine Sendepflicht mit Phase 1 ab 2027 vor. Auch Belgien und Rumänien halten derzeit an ihrem Zeitplan fest. Gut die Hälfte der europäischen Länder hält sich aber noch bedeckt. Auch bereits angekündigte Mandate verschieben sich immer wieder. Aktuell hat Polen sein B2B-Mandat um weitere 20 bzw. 22 Monate verschoben. Liegt das an der ECOFIN-Einigung zur Mehrwertsteuer im digitalen Zeitalter (ViDA), die am 14. Mai 2024 von Estland blockiert wurde? Was steckt noch dahinter? In diesem Webcast erfahren Sie mehr über die aktuellen Anforderungen an die elektronische Rechnungsstellung bis 2028.

Referent

Andreas Killinger
Andreas Killinger

Product Manager E-Invoicing, SAP® & Web Processes

SEEBURGER